+++  Ausstellung „Bensdorf früher und heute“  +++     
     +++  Vorlesewettbewerb der 6. Klassen  +++     
     +++  Projekt "Weihnachten"  +++     
     +++  Wandertag  +++     
 

Neues zur Gollwitzer Kirche

Gollwitzer Kirche

 

Die Gollwitzer Kirche ist außen saniert und vor dem Verfall gerettet.

 

Und wieder ist das Jahr 2017 Geschichte und damit die schöne Vorweihnachtszeit vorüber. Für unseren Verein war es ein anstrengendes und zugleich auch ein aufregendes Jahr. Viel wurde geschafft und alle Handwerker haben ihr Wort gehalten. Kurz vor Weihnachten wurden die letzten neuen Fenster eingeputzt und damit ist die Außensanierung unserer Dorfkirche erfolgreich abgeschlossen!

 

Das ist das Ergebnis vieler Mitstreiter. Aber in besonderem Maße war das nur durch die Unterstützung einzelner privaten Spender möglich. Ohne diese finanziellen Zuwendungen wären wir nicht in der Lage gewesen, die nötigen Eigenmittel zu beschaffen. Dafür unseren herzlichen Dank an alle Spender.

 

Hier Leistungen aus diesem Jahr.

Es wurden die Hülle saniert mit den Kirchturm, die neue Kirchenuhr, die Fenster und die neue Eingangstür an der Westseite. Die Fördermittel kamen vom LEADER-Programm des Landwirtschaftsministeriums für die Hülle und Turm, von der Unteren Denkmalsbehörde für die Fenster, vom Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg aus Lottomittel für die neue Kirchturmuhr und von der Gemeinde für die neue behindertengerechte Eingangstür an der Westseite der Kirche und den neuen Weg dorthin.

 

Den erforderlichen Eigenanteil haben die Landeskirche, die Kreiskirche und unser Verein mit Spenden und Veranstaltungen aufgebracht. Ohne Eigenmittel ist es aussichtslos, eine Förderung zu beantragen, denn die Mittel müssen immer bis zur Antragsgenehmigung beim Ministerium nachgewiesen werden.

Deshalb freuen wir uns besonders über jede Spende, um weitere Anträge für die Sanierung zu stellen, denn Baustellen an und um die Gollwitzer Kirche gibt es viele.


Der neue behindertengerechten Weg zur neuen schwellenlosen Eingangstür wird im Frühjahr gebaut, da diese Arbeiten über Winter nicht möglich sind.

So sehen wir schon mal freudig dem nächsten Jahr entgegen.


Den ersten Förderantrag für die Innensanierung hatten wir in diesem Frühjahr bei der LAG Wiesenburg gestellt. Leider haben wir die erforderliche Punktzahl ganz knapp verfehlt.

Im Oktober haben wir die überarbeitete Fassung wiederholt eingereicht und Anfang November, bei der öffentlichen Vorstellung durch die LAG, verteidigt.

Kurz vor Weihnachten sind wir mit dem zweiten Anlauf durchkommen und haben das positive Votum zur Förderantragsstellung von der LAG in Wiesenburg erhalten. Die Eigenmittel dafür werden in diesem Jahr zusammengetragen.

So geht die Sanierung der Gollwitzer Kirche auch in diesem Jahr weiter.


Am 19. Januar werden wir in unserer Jahresabschlussversammlung mit Stolz Rückschau halten und Bilanz ziehen.


Wir wünschen allen Vereinsmitgliedern, Spendern und Freunde der Gollwitzer Kirche ein gesundes neue Jahr.

 

Der Vorstand

Förderverein Gollwitzer Dorfkirche e. V.