Rosenau

Vorschaubild

 

Gemeinde Rosenau

 

Zur Gemeinde Rosnau gehören die Ortsteile Rogäsen, Viesen, Warchau mit dem Gemeindeteil Gollwitz und Zitz.

Die Gemeinde Rosenau wurde im Zuge der Gebietsreform 2001/2002 am 31. Dezember 2001 aus den damals selbstständigen Gemeinden Rogäsen, Viesen und Warchau neu gebildet und zeitgleich an diesem Tag die damalige Gemeinde Zitz aus dem Amt Ziesar in die neue Gemeinde Rosenau eingegliedert. Heute leben in den Ortsteilen von Rosenau 954 Bürger.

Ortsteil Rogäsen                   250 Bürger

 

Rogäsen ein ausgesprochenes landwirtschaftlich geprägtes Dorf, gelegen am Nordrand des Fiener Bruchs. Die herrlichen Wälder, die Wiesenlandschaft des Fiener Bruchs laden Touristen und Besucher zur Besinnlichkeit und Freude ein. Im geschichtsträchtigem Rogäsen wurde 1860 vor der alten Dorfkirche ein Runenstein gefunden, dessen Schriftzüge heute noch nicht gedeutet sind. Seit 1924 steht dieser Stein vor dem Heimatmuseum in Genthin. Im 13. Jahrhundert wurde die Rogäsener Dorfkirche erbaut. Sie zeugt vom Alter der Gemeidne, deren erste urkundliche Erwähnung nicht feststeht. Zu Rogäsen gehört auch ein altes Gutshaus - im Volksmund Schloss genannt. Zu seiner Zeit war der König von Preußen Friedrich II häufig zu Gast bei seinem Minister zu Werder. Das Gutshaus, heute in Privatbesitz steht am Ostrand von Rogäsen auf einem Hügel. Die 1871 gepflanzte Eiche gibt es heute noch. Sie bildet den Mittelpunkt von Rogäsen und wirkt wunderschön.

 

Ortsteil Viesen                      182 Bürger

 

In Viesen steht das älteste Lehnschulzenhaus seiner Zeit. Heute ist es über 400 Jahre alt. Es wurde durch den Besitzer liebevoll restauriert und beherbergt heute eine Familie, die nicht nur den Lehnschulzenhof betreibt - sondern auch Polozucht und in den letzten Maitagen eines jeden Jahres die Lehnschulzenhofbühne belebt. Gegenüber dem Lehnschulzenhaus steht die aus dem 13. Jahrhundert stammende Feldsteinkirche. Sie wurde 1997/1998 saniert. In Viesen wurde durch die Feuerwehrkameraden ein neues Feuerwehrgerätehaus gebaut, das zum Schmuckstück des Ortes wurde und nebenan befindet sich das Dorfgemeinschaftshaus als Zentrum von Viesen.

Ortsteil Warchau mit dem Gemeindeteil Gollwitz   170 Bürger in Warchau

                                                                                              77 Bürger in Gollwitz

 

Der Warchauer Park ist eine Oase zum Entspannen. Er bietet neben dem Dorfteich eine anheimelnde Stille und seltene Bäume. Die alte Dorfkirche im Mittelpunkt des Dorfes ist vor 800 Jahren erbaut worden. Ihr gegenüber steht das 2005 sanierte Dorfgemeinschaftshaus mit seiner kleinen Grünanlage. Dieses Dorfgemeinschaftshaus wurde in den 70er Jahren im Rahmen des Wettbewerbes Mach-Mit von der Warchauern selbst erbaut. Von Warchau aus kommt man entlang einer wunderbaren Landschaft mit Feldern und vielem Grün in das unterhalb des Gollwitzer Berges gelegene kleine Örtchen Gollwitz. Auch hier bildet die alte Dorfkirche den Mittelpunkt des Dorfes. Die ländliche Ruhe und die herrliche Flora und Fauna werden von den Gollwitzern sehr geschätzt. Von Gollwitz aus kommt man über den Ausbau der ländlichen Wege nach Wusterwitz sowie in südlicher Richtung nach Kade, Sachsen-Anhalt.

 

Ortsteil Zitz                           275 Bürger

 

Im Jahr 2003 feierte Zitz sein 1030-jähriges Bestehen. Es wurde erstmalig 973 urkundlich erwähnt. Das einstige Fischerdorf am Rande des Fiener Bruchs liegt eingebettet inmitten von Wiesen und Wäldern. Die als Wehrbau errichtete spätromanische Kirche liegt auf einem Hügel im Zentrum von Zitz. Es ist ein Feldsteinbau mit Schiff und eingezogenem Chor. Zitz ist das älteste Bauerndorf im Land Brandenburg. Viele alte Bauernhäuser wurden liebevoll saniert und bieten zum größten Teil jungen Familien eine Heimstätte. Das Dorfgemeinschaftshaus in Zitz wurde von den Zitzern Bürgern in fleißiger gemeinsamer Arbeit aufgebaut. Heute bietet es die Möglichkeit für Familienfeste und andere Veranstaltungen des Dorfes oder der Gemeinde.

Bildergalerie Rosenau